• Was mir wichtig ist

    • Individuelles Training, den Bedürfnissen der TeilnehmerInnen angepasst
    • Eingehen auf körperliche, psychische und gesundheitliche Voraussetzungen und Möglichkeiten auf jeden Teilnehmer
    • Gesundheitsfördernde Aspekte in meinen Stunden
    • Ganzheitliche und ausgewogene Trainingseinheiten - von Kopf bis Fuß
    • Die Individualität der Teilnehmer soll gewährleistet sein: eigene Grenzen erkennen und achten - kein Leistungsdruck!
    • Die Teilnehmer sollen Ihre eigenen Erfahrungen machen dürfen
    • Eigenverantwortung der Teilnehmer - sie sollen nicht abhängig gemacht werden Keine Anbindung an Sekten, Religionen oder religiöse Richtungen
    • Verschiedene Yogarichtungen in den Kursen sind möglich
  • Die Bedeutung der Ernährung

    Es ist kein Geheimnis, dass man Gesundheit und Leistungsfähigkeit durch eine gute Ernährung steigern kann, während durch eine falsche Ernährung das Gegenteil erreicht wird.

    Die heutige Zivilisationskost ist leider ein Beispiel für eine schlechte Ernährungsweise, welche die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit auf Dauer schwächt und sogar zu Krankheiten führen kann. Der Verzehr von zuckerreichen Lebensmitteln bewirkt beispielsweise, dass der Blutzuckerspiegel einer Achterbahnfahrt ähnelt und noch mehr zuckerhaltige Nahrung aufgenommen wird.

    Durch meine langjährige Beschäftigung mit diesem Thema - nicht zuletzt durch die Kindererziehung - weiß ich, wie vielfältig und abwechslungsreich eine ausgewogene Ernährung mit regionalen Produkten sein kann. Ich achte darauf vollwertig, biologisch, regional, kristallzuckerfrei und ohne künstliche Zusatzstoffe (Aspartam, Glutamat, Xanthan, Zitronensäure, Farb- und Konsvervierungsstoffe, Pestitzide usw.) zu kochen.
    Die Umstellung ist gar nicht so schwer wie man zunächst denkt, die Wirkung für das Wohlbefinden jedoch sehr groß.

    Meine Erfahrungen hierzu gebe ich bei Interesse gerne weiter. Was letztendlich auf dem Teller landet unterliegt allein unserer Verantwortung.